News

Kooperation vereinbart: Suncycle und Stern Energy bieten PV-Services in ganz Italien


Suncycle und der italienische Betriebsführer Stern Energy bieten ab sofort umfassende Serviceleistungen für italienische PV-Anlagen an. Dafür unterzeichneten die Unternehmen jetzt eine Kooperationsvereinbarung. Der erste gemeinsame Auftritt findet als Diamond Sponsor auf der Solar Asset Management Europe in Mailand statt.

Stern Energy betreut italienische PV-Projekte mit einer Gesamtleistung von 140 MWp an 60 Standorten. Die langjährige Erfahrung des Unternehmens wird nun durch die Test- und Reparaturkompetenz von Suncycle ergänzt. Gemeinsam kann nun ein flächendeckendes und einzigartiges Programm an solaren Dienstleistungen angeboten werden.

Mit der Kooperation treibt Suncycle seine Internationalisierung weiter voran. Bereits im vergangenen Jahr gründete das Unternehmen eine Niederlassung in den USA, im September dieses Jahres kam eine weitere Tochter in Großbritannien hinzu.

Dr. Mischa Paterna, Geschäftsführer von Suncycle: „Die Synergien aus unserer Zusammenarbeit bieten vor allem unseren internationalen Kunden aus den Bereichen After-Sales und Betriebsführung deutliche Vorteile. Wir können unsere Dienstleistungen nun vom Norden Schottlands bis in den Süden Europas mit kurzen Anfahrtswegen und aus einer Hand anbieten.“

„Im italienischen Markt sind mobile Labore und moderne Test- und Reparaturverfahren bisher kaum verbreitet“, sagt Stefan Torri, Geschäftsführer und Inhaber von Stern Energy. „Mit den mobilen Suncycle-Laboren sind wir nun in der Lage Leistungsprobleme von PV-Anlagen deutlich früher und besser zu erkennen. Dies bedeutet für unsere Kunden eine höhere Anlagenverfügbarkeit und mehr Ertrag.

Suncycle und Stern Energy sind Diamond Sponsoren der führenden O&M Konferenz in Europa. Vom 09. bis 10. November können Sie beide Partner auf der Solar Asset Management Europe in Mailand treffen.

Suncycle startet Joint Venture im britischen Markt


In Fortführung seines Erfolges im deutschen und nordamerikanischen Markt wird Suncycle nun auch im britischen Markt seine Servicedienstleistungen als Suncycle Ltd. anbieten. Dies erfolgt in einem Joint Venture zusammen mit der britischen Firma Cobalt Energy, um gemeinsam ein professionelles Dienstleistungsspektrum anbieten zu können.

Die Kombination der technischen Expertise und der starken Servicemarke von Suncycle mit dem kundenorientierten Serviceteam der britischen Cobalt Energy Ltd. bietet ab sofort den Kunden ein einzigartiges und umfassendes Leistungsportfolio aus einer Hand für Test, Reparatur und Wartung von Solaranlagen. Geführt wird das Unternehmen von John Davies als Managing Director mit Unterstützung der Geschäftsführer von beiden Unternehmen, Suncycle GmbH und Cobalt Energy Ltd.

Erste Projekte sind bereits in der Umsetzung. Insbesondere die mobilen Labore und die umfassenden Betriebsführungs-Module von Suncycle stoßen auf eine große Nachfrage im britischen Markt. All dies bietet den Kunden ein „one-stop-shopping“ für Themen der Führung-, Wartung- und  Optimierung von Photovoltaik Kraftwerken.

Besuchen Sie uns auf der Messe Clean Energy Live im NEC Birmingham, UK.   |   4. bis 6. Oktober 2016   |   Stand G16.

Neues Telefonsystem bietet After-Sales Kunden noch mehr Komfortfunktionen


Testphase erfolgreich bestanden – Umzug in neue Räumlichkeiten

Suncycle hat nach erfolgreicher Testphase nun ein komplett neues IP-Telefonsystem eingeführt. Mit diesem System stehen nun alle derzeit möglichen Komfortdienstleistungen für unsere After-Sales Kunden zur Verfügung. Die direkte Anbindung an das Ticket- und CRM-System ermöglichen nun eine vollständige Integration auch in die Bestandssysteme der Kunden. So werden Eingaben ins Ticketsystem in Echtzeit an die Systeme der After-Sales Kunden übermittelt – so, als säßen wir direkt im Haus unserer Kunden. Einher ging die Einführung des Telefonsystems mit dem Umzug des Customer Competence Centers in neue, größere Räumlichkeiten. Hier ist nun Platz für weitere Kollegen, so dass auch zukünftig bei steigenden Ticketzahlen die professionelle und qualitativ hochwertige Betreuung durch das SUncycle Customer Competence Center sichergestellt ist.

Weitere Informationen zum erweiterten technischen Leistungsumfang können unter Avaya Referenzen nachgelesen werden.

Intersolar 2016: Nachfrage nach Servicedienstleistungen steigt


SUNCYCLE verzeichnet Auftragsschub für mobile Testlabore

Suncycle blickt auf drei äußerst erfolgreiche Messetage auf der Intersolar Europe in München zurück. Neben zahlreichen hochqualitativen Gesprächen zur Internationalisierung seines Servicepartnernetzwerkes galt eine sehr hohe Besuchernachfrage dem ausgestellten Suncycle Serviceangebot CTU flexEL. Dieses mobile Labor ermöglicht erstmals Elektrolumineszenzmessungen auch unter Tageslichtbedingungen ohne Notwendigkeit einer Moduldemontage. Suncycle konnte so viele weitere Aufträge und neue Rahmenvereinbarungen mit namhaften Versicherungen und Gutachtern abschließen.

Ein weiterer Messeschwerpunkt waren Gespräche und Vertragsabschlüsse rund um den modularen After-Sales-Service. Dieser bietet Herstellern von Photovoltaikkomponenten maßgeschneiderte Lösungen für den gesamten Kundenservice. Suncycle bietet hier flexible Servicepakete, die Spanne reicht von einer fünfsprachigen, in PV-Technik kompetenten telefonischen Service Hotline bis hin zur Übernahme kompletter Kundendienstprozesse im Outsourcing.

Suncycle bedankt sich an dieser Stelle bei allen Besuchern, Geschäftspartnern und dem großartigen Messeteam.

Intersolar Europe | München


Intersolar Europe - 22.-24. Juni 2016 - Stand A3.187

Besuchen Sie uns auf unserem Stand A3.187 in Halle A3 und erleben Sie die Live-Vorführung der CTU Flex-EL.

Unsere Messe-Highlight:

  • CTU Flex EL: hochauflösende EL-Messungen bei Tag ohne Modul Demontage
  • PID-Kompetenz: Erkennung & Heilung aus einer Hand  – Neu: PID-Schnellheilung
  • After-Sales Service: Modulare Toolbox für Hersteller

Informieren Sie sich vorab unter: www.suncycle.de | www.suncycleUSA.com

Unser Expertenteam freut sich, mit Ihnen über Ihre individuellen Serviceanforderungen zu sprechen. Nennen Sie uns ihre Themen – wir helfen Ihnen bei der Lösungsfindung. Vereinbaren Sie Ihren Messetermin unter: +49 (0) 3643 830 052 oder über service@suncycle.de.

PADCON und SUNCYCLE Hand in Hand gegen PID


PADCON und SUNCYCLE Hand in Hand gegen PID.

Hamburg | 26.Mai.2016

PID-Komplettservice behebt Leistungsverluste bei PV-Anlagen.

Die Service- und Technologieunternehmen SUNCYCLE und PADCON bieten ab sofort einen gemeinsamen Komplettservice an, der Potential Induzierte Degradation (PID) erkennt und behebt. Der PID-Effekt tritt vor allem bei kristallinen Photovoltaik-Modulen auf und kann zu Leistungs- und damit Ertragsverlusten von bis zu 90 Prozent führen. Im Rahmen der strategischen Partnerschaft erhalten Anlagenbetreiber alle notwendigen Leistungen von der PID-Erkennung bis zur Regeneration ganzer Photovoltaik-Anlagen aus einer Hand.

Dr. Mischa Paterna, Geschäftsführer von Suncycle: „Betreiber, die den Verdacht hegen, dass ihre Anlage von PID betroffen ist, profitieren durch unsere Kooperation vom einem One-Stop-Shop. Im ersten Schritt kümmert sich Suncycle um die präzise Analyse der Anlage. Durch unser mobiles Messsystem müssen die Module dafür nicht einmal mehr demontiert werden, die Messung ist auch tagsüber möglich.“

Suncycle verfügt durch mehr als 50 MWp regenerierter PV-Leistung über eine umfangreiche PID-Erfahrung. Die portable Compact Test Unit (CTU FlexEL) ermöglicht eine kostengünstige Vor-Ort-Elektrolumineszenz-Messung. Bestätigt die Messung den PID-Verdacht, werden PADCON Float Controller zur Regeneration der betroffenen Module eingesetzt. Dabei handelt es sich um sogenannte Anti-PID Boxen, auch als Offset-Boxen bekannt, die in der Nähe des Wechselrichters parallel zur Anlage geschalten werden.

Während der Wechselrichterinaktivität heben diese „PID Killer“ das PV-Feld auf ein hohes Spannungslevel und regenerieren dadurch die degradierten Module. Durch diese Maßnahme können auch stark degradierte Module oft bereits nach 4 bis 5 Wochen wieder 90 Prozent der Ursprungsleistung erreichen. Wichtig ist jedoch, so die einhellige Meinung, den PID-Effekt möglichst früh zu erkennen, um einerseits Ertragsverluste zu vermeiden und andererseits die Chance zu wahren, die betroffenen Module wieder vollständig zu heilen. Ein Modul, dessen Output bereits auf 30 Prozent des ursprünglichen Leistungsniveaus eingebrochen ist, lässt sich erfahrungsgemäß nicht mehr vollständig regenerieren.

PADCON Geschäftsführer Constantin Wenzlik: „Wir beschäftigen uns bereits seit 2011 mit dem Thema PID-Prävention und PID-Regeneration und können auf die Erfahrung von über 1000 installierten Geräten in 20 Ländern weltweit zurückgreifen. Unsere Float Controller Produktfamilie umfasst Lösungen für alle Leistungsklassen und Anlagengrößen mit String- oder Zentral-Wechselrichtern..“

Die Zusammenarbeit von PADCON und Suncycle erstreckt sich auf Deutschland und das gesamte europäische Ausland. Das gemeinsame Portfolio kann bei beiden Unternehmen angefragt werden.

Erfolgreicher Gutachtertag der SolarAllianz und Suncycle


Isseroda | 25.Feb.2016

Gestern besuchten uns über 50 führende Photovoltaik-Gutachter aus Deutschland in unserem Engineering und Testcenter in Isseroda.

Es wurde angeregt über aktuelle rechtliche Themen und neue Erkenntnisse bei der Entdeckung und Beseitigung von Problemen in Photovoltaikkraftwerken diskutiert. Alle Teilnehmer gaben ein positives Feedback und jeder hat es genutzt, sein solares Netzwerk zu erweitern.

Den Abend haben die Teilnehmer dann bei typisch Thüringer Kost ausklingen lassen. Rostbratwurst, Brätel und hausgemachter Kartoffel- & Krautsalat waren am Ende gar „ausverkauft“.

Anbei ein paar Impressionen vom Tag:

IMG_4137  OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

SUNCYCLE ÜBERNIMMT DEN KUNDENSERVICE FÜR S-ENERGY


Hamburg | 22.Feb.2016

Suncycle hat heute in Seoul eine Kooperationsvereinbarung mit dem koreanischen Modulhersteller S-Energy unterzeichnet. In einer offiziellen Zeremonie bekräftigten die Geschäftsführer beider Unternehmen, Herr Sung-Min Hong und Herr Dr. Mischa Paterna, die Bedeutung der Vereinbarung für S-Energy und Suncycle.

Der exklusive Vertrag umfasst den kompletten After-Sales Service für Europa. Der Serviceumfang  beinhaltet neben Tests, Reparaturen sowie einer 5-sprachigen technischen Kundenbetreuung auch das komplette Garantiemanagement. S-Energy erhält durch die Kooperation eine optimale Unterstützung von Installateuren wie auch eine professionelle Beantwortung von Endverbraucheranfragen.

Vor der finalen Vertragsunterzeichnung konnte sich S-Energy in einer umfangreichen Testphase bereits von der Leistungsfähigkeit des Serviceunternehmens überzeugen. Eine besondere Kompetenz von Suncycle liegt in der ganzheitlichen Betreuung von Industriekunden. Dabei werden modulare Servicebausteine angeboten, mit denen der eigene Kundendienst schnell und effektiv verstärkt werden kann.

Aufbauend auf der vertrauensvollen Zusammenarbeit in Europa werden nun Gespräche über die Ausweitung der Kooperation auf internationale Märkte in Asien und Amerika geführt.

Dr. Mischa Paterna betonte nach der Unterzeichnung: „Die Kunden von S-Energy profitieren vom langjährigen Fachwissen von Suncycle im industriellen After-Sales. So können vom einzelnen Reparaturprojekt bis hin zur gesamten Abwicklung der Garantieleistungen alle Tätigkeiten im Kundenservice aus einer Hand angeboten werden.“

„Durch die Kooperation mit Suncycle erhält S-Energy eine professionelle Servicestruktur für seine europäischen Kunden und kann kulturelle wie sprachliche Herausforderungen optimal meistern“, fügt Sung-Min Hong ergänzend hinzu.

Über S-Energy:
S-Energy wurde als Electronics Solar Division von Samsung im Jahr 1994 gegründet und hat sich in der Folge unter eigenem Namen etabliert (095910:KODAQ).

Mehr als zwanzig Jahre Erfahrung als führender Solarmodulhersteller ermöglichen es S-Energy, konsequent photovoltaische Spitzentechnologie anzubieten. Zu den herausragenden Entwicklungen zählt unter anderem das weltweit erste PV-Modul, das für eine Systemspannung für 1.500 V durch das Underwriters Laboratory (UL) zertifiziert wurde und mit dem die spezifischen Installationskosten signifikant gesenkt werden können. S-Energy wurde zudem durch Bloomberg als eines der finanzkräftigsten Solarunternehmen der Welt ausgezeichnet.

Mit eigenen Standorten in Asien und Nordamerika bietet S-Energy auch Forschungs- und Finanzdienstleistungen zur Unterstützung komplexer Solarprojekte. Somit wird das Leistungsangebot gezielt in Richtung O&M und Anlagenoptimierung diversifiziert. Weitere Informationen unter www.s-energy.com/en.

SUNCYCLE: 4. GUTACHTERTAG IM PV-LEISTUNGSZENTRUM


Isseroda | 01.Feb.2016

 Am 24.02.2016 lädt die SolarAllianz am Standort der Suncycle GmbH in Erfurt-Isseroda zum vierten Mal zum PV Gutachtertreff ein. Im Rahmen der Veranstaltung treffen sich zertifizierte und gerichtlich bestellte Gutachter regelmäßig zum Erfahrungsaustausch. Ziel der Veranstaltung ist es, den Teilnehmern im Sinne der Rechtssicherheit einen Überblick zu aktuellen Regelungen, Auflagen und neuen Produkten zu verschaffen.

Bei der Veranstaltung referieren namhafte Unternehmen unter anderem über das Thema Potential Induzierte Degradation (PID), PV-Steckerverbindungen und Auslegung ballastoptimierter Unterkonstruktionen für Flachdachsysteme.

Die vollständige Agenda finden Sie unter folgendem Link:

http://www.solarallianz.com/sub_GAT4.php#anchor-agenda

Neben den Fachvorträgen steht der persönliche Expertenaustausch im Vordergrund. Direkt im Anschluss an die Vorträge gibt es daher Gelegenheit für ausführliche Diskussionen, die im Anschluss bei einem „Thüringer Abend“ in angenehmer Atmosphäre im Kräuterhotel Nohra vertieft werden können.

Bereits am Vormittag des 24. Februar 2016 bietet der Rechtsanwalt Andreas Kleefisch zusätzlich einen Workshop mit dem Titel „Rechtsfragen rund um Montage und Schäden an PV-Anlagen: Praxistipps für Sachverständige, Planer und Monteure“.

Anmeldung unter: events@solarallianz.com oder info@suncycle.de

Wann?

Gutachtertreff:

Mittwoch, 24. Februar, 2016

12:00 Uhr bis 18:00 Uhr, anschließend Get-Together

Workshop:

Mittwoch, 24. Februar, 2016

10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Wo?

Suncycle PV-Leistungszentrum
Paul-Böhringer Straße 3
99428 Isseroda

SUNCYLE: O&M MIT INSOLVENZSICHERER GARANTIE FÜR WECHSELRICHTER


Hamburg | 09.Dez.2015

Suncycle-Kunden können künftig den Wartungs- und Betriebsführungs-Vertrag für ihre Photovoltaik-Anlage mit einer herstellerunabhängigen und insolvenzsicheren Garantieverlängerung für ihre Wechselrichter ergänzen. Dafür arbeitet das Serviceunternehmen mit der Wirtschafts-Assekuranz-Makler GmbH (Wiass) zusammen. Im Schadensfall übernimmt Suncycle nicht nur die Reparatur oder den Austausch defekter Wechselrichter, sondern auch die Schaden- und Kostenabwicklung mit dem Garantiegeber.

Johannes Hein, Leiter Wechselrichtergarantien bei Wiass: „Ein defekter Wechselrichter ist eine kostspielige Angelegenheit. PV-Anlagenbetreiber bilden daher oft Rückstellungen, um für Reparaturen oder Komplettausfälle gewappnet zu sein. Durch eine unabhängige Garantieverlängerung wird der betriebswirtschaftliche Anlagenbetrieb besser kalkulierbar, überraschende Reparaturkosten entfallen komplett. Gleichzeitig ist auch der eigentliche Beitrag im Vergleich der Garantie zu einem Wechselrichtertausch attraktiv.“

Bei einer beispielhaften Aufdachanlage mit rund 340 kWp und 22 Stringwechselrichtern zahlt ein Anlageneigentümer in den ersten fünf Jahren typischerweise keinen Beitrag, da dann noch die übliche Gewährleistung des Herstellers greift. Ab dem sechsten Jahr kann er sich mit einem Beitrag von unter 1.600 Euro komplett gegen unerwartete Reparaturkosten absichern. Bei jährlicher Kündbarkeit wächst der Beitrag dann jährlich um nur 2,9 Prozent. Zudem können auch Eigentümer von Wechselrichtern, deren Hersteller bereits insolvent sind, schon im 1. Betriebsjahr eine Zusatzgarantie abschliessen, um so umfassend gegen Reparaturrisiken geschützt zu sein.

Dr. Mischa Paterna, Geschäftsführer bei Suncycle ergänzt: „Wir sind sehr froh über die Partnerschaft mit Wiass. Die Zusammenarbeit bedeutet für unsere Kunden eine echte Entlastung. Sie können besser planen und müssen sich nicht mehr selbst um Meldung und Beweisführung gegenüber dem Garantiegeber kümmern. Das spart Zeit und Nerven.“

Im Garantiebeitrag sind auch Lohn- und Fahrtkosten der Suncycle-Techniker enthalten, die im Fall einer Reparatur oder eines Komplettaustausches anfallen. Um bei einem Wechselrichter-Defekt besonders schnell agieren zu können, hat Suncycle eine Telefonhotline eingerichtet und ein breites Netzwerk von Service-Partnern sichert außerdem eine zügige Ersatzteilbeschaffung und Instandsetzung.

Die herstellerunabhängige Garantieverlängerung für Wechselrichter gibt es in zwei verschiedenen Formaten,„SequPlus“ und „SequFlex“. Das Format „SequPlus“ ist auf eine Anlagenlaufzeit von bis zu 20 Jahren angelegt, das neue Format „SequFlex“ kann nun flexibel auch jährlich verlängert werden.

1 2